Asphalt

Der Asphalt ist aus dem Straßenbau nicht mehr wegzudenken. HNL hat umfassende Erkenntnisse und langjährige Erfahrungen mit diesem Baustoff gesammelt. Ein Beleg ist unser Patent für HAKO®, ein innovativer Asphalt der HNL Ingenieur- und Prüfgesellschaft mbH.

Mit diesen Leistungen des Fachbereiches Asphalt können wir Sie unterstützen:
  • Kontrollprüfungen, zusätzliche Kontrollprüfungen und Schiedsuntersuchungen
    Das Expertenteam wird für öffentliche und private Kunden tätig und kann auf Erfahrungen aus einer Vielzahl von Aufträgen zurückblicken.
  • Asphalt-Erstprüfungen
    Im Auftrag von Mischgutherstellern erstellen wir Erstprüfungen unter wirtschaftlich und asphalttechnologisch optimierten Aspekten. Dabei werten wir Standfestigkeit, Ermüdung und Kälteverhalten mit Blick auf das gewünschte Verwendungsgebiet aus.
  • Erfassung von Fahrbahn- und Oberflächeneigenschaften im Rahmen der ZEB
    Wir untersuchen Fahrbahnoberflächen und Fahrbahnaufbau mit visuellen und messtechnischen Verfahren. Dazu zählt auch die Feststellung und Bewertung von Oberflächeneigenschaften, wie z.B. Griffigkeit und Ebenheit.
  • Ermittlung von Materialeigenschaften
    Für Sanierungs- und Ausbauvorschläge und Prognosen zur Restnutzungsdauer von Fahrbahnbefestigungen müssen die Materialeigenschaften dezidiert bekannt sein. Wir ermitteln diese und schaffen Planungssicherheit für unsere Auftraggeber.
    Hierzu zählen insbesondere Untersuchungen zur Standfestigkeit mit Hilfe des Druck-Schwell-Versuchs und des Spurbildungstests sowie Aussagen zum Kälteverhalten mit Hilfe des Abkühl- bzw. Zugversuchs. Außerdem werden Aussagen zur Ermüdung und Steifigkeit mit Hilfe des Spaltzugschwellversuchs getroffen.
  • Bitumenprüfungen
    Bitumen hat vielfältige Einsatzgebiete. Wir prüfen Straßenbaubitumen, polymermodifiziertes Bitumen, Bitumenemulsionen und Fugenvergussmassen.
    Für führen sämtliche im ARS 11/2012 aufgeführten Bitumenuntersuchungen durch.
  • Weitere Prüfgebiete
    Dazu zählen u.a. Prüfungen des Schichtenverbundes nach Leutner, des Polierwertes nach Wehner/Schulze, die Messung von Schichtdicken mit elektromagnetischen Verfahren sowie Dichtemessungen mit radiometrischen Messverfahren. Teer- und pechtypische Bestandteile weisen wir anhand qualitativer und quantitativer Verfahren nach.
Dr.-Ing.
Manfred Hase
Dipl.-Ing.
Anke Hase
M.Sc.
Kathrin Rademacher

Derek Rupf
M.Sc. agr.
Wiebke Beyersdorf
Dipl.-Ing.
Florian Wendt