Griffigkeit

SKM – Griffigkeitsmessverfahren

Das Seiten-Kraft-Messverfahren SKM (ehemals SCRIM) ist ein seit vielen Jahren bewährtes Messverfahren zur Ermittlung der Griffigkeit von Verkehrsoberflächen. Sein Messprinzip beruht auf einem schräggestellten Messrad (20°) mit einer Radlast von 1960 N.
Die Messungen erfolgen gemäß TP Griff-StB (SKM) und ZTV ZEB-StB.
 
Mit diesen Leistungen können wir Sie unterstützen:
 
•  Bauvertragliche Messungen
(ZTV Asphalt-StB, ZTV Beton-StB, ZTV BEA-StB und ergänzende Länderregelungen)
 
•  Messungen im Rahmen von Erhaltungsmanagement
Zustandserfassungen (ZEB) und Untersuchung von Unfallschwerpunkten (ZTV ZEB-StB, M BGriff)
 
 
Dank seiner ausgereiften Technik bietet die SKM-Griffigkeitsmessung viele Vorteile:
 
•  Lückenlose Messergebnisse über die gesamte Messstrecke
Die Messdaten werden kontinuierlich erfasst, so dass eine linienförmige Darstellung der Messergebnisse über die gesamte Messstrecke möglich ist.
 
•  Erfassung langer Messabschnitte in kurzer Zeit
Durch das enorme Fassungsvermögen des eingebauten Wassertanks im Messfahrzeug ist die Erfassung langer Messabschnitte in kürzester Zeit möglich.
 
•  Keine Verkehrsbehinderung
Als schnellfahrendes Messsystem "schwimmt" es im Verkehr mit ohne diesen zu behindern.
 
•  Hohe Qualität der Messergebnisse
Die jährliche Betriebszulassung sowie die vierteljährliche Fremdüberwachung durch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sind wesentliche Hauptbestandteile der Qualitätssicherung. Ergänzt werden diese durch eine monatliche Eigenüberwachung. Auch die Fahrerqualifikation und eine kamerageführte Messdatenerfassung sichern dauerhaft die Zuverlässigkeit des Messsystems.
 
Als Mitglied in der Gütegemeinschaft Griffigkeitsmessungen e.V. steht auch die HNL Ingenieur- und Prüfgesellschaft mbH für qualitativ hochwertige Griffigkeitsmessungen. Die eigens auferlegten hohen Qualitätsstandards sowie die ständige Förderung der Qualität von Griffigkeitsmessungen werden beispielsweise regelmäßig durch Vergleichsfahrten nachgewiesen. (Siehe auch www.ggm-ev.de)

Patrick Oldendorf