Unternehmensgeschichte

1964
Gründung des Nordlabors als eines der ersten privaten Institute für bautechnische Prüfungen in Deutschland, Anerkennung als Prüfstelle für laufende Normenprüfung
1972
Zulassung für Eignungs- und Fremdüberwachungsprüfungen
1973
Übernahme der Geschäftsführung durch Herrn Prof. Dr.-Ing. Ernst-Hermann Ehlers
1978
Privatrechtliche Anerkennung als Prüfstelle (RAP-Stra)
1986
Durchführung chemischer Analytik von Wasser, Boden und Luft bis 1996
2000
Eintritt von Herrn Dr.-Ing. Manfred Hase in die Geschäftsführung
2003
Das Nordlabor erhält das Patent für „HAKO®-Asphalt“, eine innovative Asphaltsonderbauweise
2004

Herr Dr.-Ing. Manfred Hase wird alleiniger Geschäftsführer

Das Nordlabor wird vom Deutschen Institut für Bautechnik als notifizierte Überwachungs- und Zertifizierungsstelle anerkannt

Erster Forschungsauftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Wohnungswesen: „ Optimierung der versuchstechnischen Rahmenbedingungen für die Durchführung und Auswertung performance-orientierter Bitumenuntersuchungen mittels dynamischem Scher-Rheometer“

Aufbau des unternehmenseigenen Ingenieurbüros für Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung im Straßen- und Tiefbau. Es findet in den erweiterten Geschäftsräumen des Nordlabors Platz.
2005
Die IHK Kiel belobigt Nordlabor für besondere Verdienste in der Berufsausbildung
2007
Das Nordlabor führt ein nach ISO 9001:2000 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem ein
2008

Zweiter Forschungsauftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: „Einfluss von Qualitätsunterschieden polymermodifizierter bitumenhaltiger Bindemittel gleicher Sorte auf das mechanische Verhalten von Asphalt, Teil 1: Verformungsverhalten bei Wärme“

Bestellung von Herrn Dr.-Ing. Manfred Hase zum öffentlichen bestellten und vereidigten Sachverständigen für Asphaltbauweisen im Straßen- und Verkehrswegebau sowie für Flugbetriebsflächen

2009
Verschmelzung der Firmen Nordlabor GmbH und Hansa-Bau-Labor GmbH
 
2010
Forschungsauftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: „Kälte-, Ermüdungs- und Steifigkeitsverhalten“
 
2010
Forschungsauftrag „Leiser Straßenverkehr 3“ gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
 
2011
Die IHK Kiel belobigt das Hansa-Nord-Labor erneut für besondere Verdienste in der Berufsausbildung
 
2012
Gründung unserer Zweigniederlassung Rhein-Main in Frankfurt / Kelsterbach
 
2013
Gründung unserer Zweigniederlassung NRW in Wuppertal

Akkreditierung nach DIN EN 45011:1998
 
2014
Notifizierung als Zertifizierungsstelle für die werkseigene Produktionskontrolle
2014
Gründung unserer Zweigniederlassung Aschaffenburg
2014
Umfirmierung in HNL Ingenieur- und Prüfgesellschaft mbH